Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation

Die Ziele der Gewaltfreien Kommunikation:


Eigene Bedürfnisse erfüllen, ohne andere zu beeinträchtigen - ohne ihnen Gewalt anzutun.

Befriedigende Beziehungen aufbauen, wiederherstellen und erhalten.

Schmerzhafte Kommunikation verhindern.

Konflikte nutzen.

Grundlegende Annahmen:


Alle Menschen bemühen sich, ihre Bedürfnisse erfüllt zu bekommen.

Menschen leben in guten Beziehungen, wenn sie sich gegenseitig bei der Erfüllung ihrer Bedürfnisse unterstützen.

Hinter jedem aggressiven Verhalten steckt ein unerfülltes Bedürfnis.

Es gibt keine "negativen" Bedürfnisse.

Menschen sind soziale Wesen und sehnen sich nach wertschätzender Verbindung und Mitgefühl.

Jede aggressive Aussage ist der verzweifelte Versuch, sich ein Bedürfnis zu erfüllen bez. erfüllen zu lassen.

Aggressives Verhalten eines anderen hat nichts mit mir zu tun, es weist auf unerfüllte Bedürfnisse hin und kann entsprechend übersetzt werden.

Es macht Sinn, die Verantwortung für sich selbst und die eigenen Handlungen zu übernehmen und gleichzeitig die Verantwortung für fremdes Handeln beim anderen zu lassen.

Im Seminar werden kurze theoretische Inputs gegeben, die anhand von praktischen Übungen ausprobiert werden können.

Teilnehmerzahl maximal 10 Personen.
Ort: Lindenstrasse 1, 41515 Grevenbroich
Zeit: Samstags von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Kosten: 50,oo Euro pro Person